Follower

Sonntag, 12. Juni 2011

Kleine Pickelchen am Kinn / Perioale Dermatitis

Kennt das jemand von euch? Kleine Pickelchen/Pusteln am Kinn?


Ich wollte euch mal von meiner Haut"krankheit" erzählen und vielleicht einigen mit dem selben Problem helfen.
Es fing bei mir vor über einem Jahr an dass ich immer kleine Pickelchen am Kinn und um den Mund herum bekam. Manchmal auch nur am Kinn, manchmal nur unter der Nase. Die Haut war sehr trocken und hat gespannt. Egal was ich gemacht habe es hat nichts gebracht. Ich habe mein Gesicht immer gut, sogar sehr gut gepflegt und immer schön eingecremt.Woher kommen also diese schrecklichen Pickel?
Irgendwann war ich so verzweifelt das ich zum Hautarzt gegangen bin- Gottseidank! 
Das Ergebnis: Ich habe eine Perioale Dermatitis, umgangssprachlich auch Stewardessen- Krankheit genannt. Diese Krankheit ist ein Teufelskreis aus dem man,ohne die richtige Hilfe, schwer wieder herauskommt.

Wie entsteht diese Krankheit?
Die Überpflegung der Gesichtshaut mit Kosmetikprodukten war mein Fehler. Die schützende Hornschicht der Haut quillt auf und die Hautschutzbarriere wird geschädigt. Dadurch verliert die Haut Feuchtigkeit und spannt.
Benutzt man daraufhin noch mehr Kosmetikprodukte um die trockene Haut wieder "schön" zu machen und schmiert noch mehr Make-Up über die Pickel um sie zu verstecken, gerät man wie ich in diesen Teufelkreis. Denn dadurch wirds noch schlimmer! Die Haut wird sozusagen abhängig von Pflegeprodukten und verliert die eigene Fähigkeit sich zu regulieren.

Was kann man dagegen tun?
Also es wird einem geraten auf Kosmetik und Make-Up komplett(!) zu verzichten.
Wer mich kennt weiß aber das ich das niemals aushalten würde. Gerade wenn da die Pickelchen sind.
Mein Arzt hat mir eine Creme verschrieben (Rezeptpflichtig) die angemischt wurde. Was genau drin war kann ich jetzt nicht genau sagen , aufjedenfall Antibiothika. Ausserdem durfte ich mein Gesicht anstatt mit meiner üblichen Tagescreme, nur noch mit der Linola SCHWARZ-WEIß creme eincremen. Ich betone schwarz-weiß weil die blaue Creme von Linola mit Fett ist und das wäre natürlich total verkehrt. Die Linola schwarz-weiß ist übrigens auch im Allgemeinen relativ gut gegen Pickel da sie die Haut nicht überfettet sondern eher austrocknet, was bei Pickeln ja nicht verkehrt ist. Gibts in der Apotheke für ca 3 € glaube ich.


Nach ca. 2 Wochen sind die Pickel komplett wegegangen und ich habe wieder eine schöne Haut. Ich nehme weiterhin als Tagescreme Linola schwarz-weiß und benutze wenn dann nur wenig Make up - ohne gehts halt manchmal nicht :P Bis jetzt hatte ich nur einen Rückfall, war aber meine Schuld weil ich einfach wieder zu viel gepflegt habe! Habe mir die Creme nochmal verschreiben lassen und schwupps waren die Pickelchen wieder weg.

Vielleicht konnte ich ja ein paar von euch helfen, die auch dieses Problem haben. Ein paar Freundinnen von mir hatten auch das Problem und haben den selben Fehler gemacht wie ich , ihre Haut überpflegt. Nachdem ich sie zum Hautarzt geschickt habe ist es auch nach einigen Wochen verschwunden. In Google gibts Bilder, da siehts wirklich schlimm aus ! So schlimm wars bei mir Gottseidank nicht!!

Also Mädels, falls ihr auch sowas habt, STOP mit eincremen und ab zum Arzt :)


Kommentare:

  1. Danke für den Tipp zu deinem Beitrag ;-) Ich schätze mal, bei mir wird es genau das Gleiche sein... Hab an den selben Stellen die Unreinheiten :/ Ich war schon 10000x beim Hautarzt, hat nie wirklich was gebracht bei mir.. hab immer das Gefühl, die nehmen das nicht wirklich ernst.

    Ich hab jetzt mit dem viel cremen auch aufgehört und hoffe es wird bald besser. Ansonsten muss ich wohl zum Arzt..

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. hey, du hast einen ganz tollen blog, ich werd den aufjedenfall ueber bloglovin verfolgen <3 mach weiter so ♥

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man sich gerne schminkt und pflegt, MUSS man einfach wissen, dass man den Säureschutzmantel der Haut schädigen kann und was das für Folgen haben kann, wenn man bemerkt "Oh, die Haut wird pickeliger oder trocknet aus" dann muss man sich schon irgendwas dabei denken und am Besten das Gesichtspflegeprogramm etwas abändern...

    AntwortenLöschen
  4. ich habe auch schon viele verschiedene cremes ausprobiert. Diese periorale Dermatitis (ich gehe davon aus, dass es eine ist) kommt und geht, und zum Glück habe ich sie auch in nur sehr schwacher form. am montag habe ich einen termin bei einem hautarzt und ich schätze er wird mir genau das sagen was ich schon vermute :-). bei dem gedanken, dass ich meine haut nicht mehr eincremen "darf", krieg ich die totale krise...! ich fahre demnächst ans meer, und nach dem salzwasser muss da einfach was aufs gesicht, sonst dreh ich durch von dem spannungsgefühl. naja mal sehen wie es weitergeht, evtl. probier ich auch mal diese linola schwarz-weiß-creme aus.

    AntwortenLöschen